ERSTES RENNEN – ABGESCHLAGEN IM GRUPPETTO

Henri Uhlig – 1. Rennen – 43 Kilometer

Start…volle Attacke…ich hab´s in die erste Reihe geschafft…Berg kommt…kann nicht mehr, muss Reißleine ziehen…mir stellt es komplett die Füße auf…abgehangen…nach 57:31 Minuten erreiche ich Platz 143 mit 5 Minuten Rückstand (mehr …)

Von |2020-04-18T18:52:29+02:0018. April 2020|Allgemein, Bundesliga-Team|0 Kommentare

E-Cycling…ERSATZ FÜR DIE BUNDESLIGA

Henri wird ab heute nachmittag insgesamt an 5 „Rennen“ mit seinem Team „rad-net Rose“ virtuell teilnehmen. Diese Rennen hat der BDR kurzfristig ausgeschrieben, um in der rennfreien Zeit einen kleinen Vergleichsanreiz für die Lizenzsportler zu geben. (mehr …)

Von |2020-04-18T13:38:49+02:0018. April 2020|Allgemein, Bundesliga-Team, YouTube|0 Kommentare

ERZGEBIRGSRUNDFAHRT ZU SCHWER FÜR OSCAR

Bei der sehr schweren Erzgebirgsrundfahrt am vergangenen Sonntag konnte Oscar nicht überzeugen. Bereits nach 1,5 Runden wurde er von den Kommissären aus dem Rennen genommen. Die Vorbereitung am Morgen lief nicht optimal, dazu kamen morgendliche Nässe und sehr kalte Temperaturen dazu. Oscar klagte später über Atemprobleme. Nichtsdestotrotz genossen Henri und ich die Atmosphäre im Erzgebirge und legten zu Fuß ca. 10 Kilometer zurück. (mehr …)

Von |2019-05-15T13:14:39+02:0015. Mai 2019|Bundesliga-Team, Straße|0 Kommentare

UNERWARTETER BESUCH VOR DEM 1. BUNDESLIGARENNEN

Oscar reiste bereits am Freitag nachmittag Richtung Sachsen, um am Samstag morgen in der Teambasis Gera zusteigen zu können. Am Nachmittag nahmen die Sportler die Strecke „unter die Räder“.

„Rund um Düren“ kennt Oscar aus dem vergangenen Jahr, wo dieses Rennen zur Juniorenbundesliga gehörte. Nun hieß es am Sonntag Mittag für Oscar Start zum ersten Bundesligarennen, gemeinsam mit weiteren 170 Fahrern der 25 gemeldeten Mannschaften!

Vor dem Start erhielt Oscar, für uns doch sehr überraschend, die Aufforderung zu seiner ersten Dopingkontrolle. Diese Situation und die erforderte Blutentnahme führten wohl bei Oscar zu einer Blockade. Er startete mit zu hohem Puls und beendete das Rennen daraufhin frühzeitig.

Nun heißt es für ihn, abhaken und nach vorn schauen!

Von |2019-04-08T12:31:27+02:008. April 2019|Bundesliga-Team, Straße|0 Kommentare