FINALER SIEG BEIM RAPP-CUP

Am gestrigen Mittwoch fanden die letzten Abendrennen der Saison im Augsburger Velodrom statt. Als Erstes stand für Oscar und Henri ein Zeitfahrtest über die 3000 Meter an, um nochmals für die Bundessichtung am kommenden Wochenende zu trainieren. Beide lieferten sehr gute und konstante Rundenzeiten ab, so dass beide mit ihren Zeiten zufrieden waren. Darauf folgten ein Ausscheidungsfahren und ein Punktefahren, welche gemeinsam mit der U17 und der Elite ausgefahren wurden. Henri konnte beide Wettbewerbe für sich entscheiden. in der Entabrechnung der Saison 2018 belegten Henri den ersten und Oscar den 2. Platz.

Von |2018-09-27T14:57:50+00:0027. September 2018|Bahn|0 Kommentare

LANGE TRAININGSEINHEIT FÜR OSCAR

Oscar nutzte am Mittwoch nochmals das schöne Sommerwetter, um eine lange Einheit zu absolvieren. Er fuhr mit seinem Straßenrad, teilweise hinter dem Auto, nach Niederpöring. Dort wechselte er auf sein Bahnrad, um an seiner Sitzposition zu feilen und die Zeitfahrposition zu optimieren. (mehr …)

Von |2018-09-20T16:29:02+00:0020. September 2018|Bahn|0 Kommentare

REKORDVERSUCH GEGLÜCKT!

Henri´s Bericht im Facebook:

Meine ANSAGE in dieser Woche lautete: den 3000 Meter Rekord auf meiner Heimbahn knacken! 📣🔜
Bei unserem Saisonabschlusstraining am gestrigen Freitag wollte ich den Versuch wagen.
Ich reiste zuerst mit dem Straßenrad nach Niederpöring an (70 km). Nach einem längeren 🌧️ Regenschauer ging es mit Verspätung auf die Bahn. Das traditionelle Rundenrekordfahren verlief gut für mich.
Mein bester und liebster Mechaniker Steffen Uhlig, durfte zu seiner großen Überraschung, denn er wusste nichts von meinem Plan 🤣, mein Bahnrad für den Rekordversuch umbauen. Mit der Scheibe meines Bruders und einer großen Portion Nervosität startete ich kurz vor 19 Uhr. Ich fuhr konstante Rundenzeiten, dies wurde mir von außen auch signalisiert. Mit meinem „alten“ Zeitfahranzug, in welchem ich 2017 meine DM-Titel erringen konnte, flog ich ins Ziel und stellte einen neuen Bahn-Rekord im Velodrom SV Niederpöring auf! Im nächsten Jahr kann ich dann meinen eigenen Rekord angreifen. 😂😂😂
Vielen Dank an ALLE für die Anfeuerungsrufe und die Unterstützung!

Von |2018-09-08T18:27:52+00:008. September 2018|Bahn|0 Kommentare

WM-AUS für HENRI und SENIOREN-SIEG für OSCAR

DES EINEN FREUD – DES ANDREN LEID!

Besser kann man es nicht beschreiben…

Gestern startete Henri in Aigle mit dem Deutschen Vierer in der Qualifikation um 13:20 Uhr.

Gestern startete Oscar in Dachau als U19 Sportler im Rundstreckenrennen der Senioren um 13:20 Uhr.

ZUFALL??? (mehr …)

Von |2018-08-16T21:39:05+00:0016. August 2018|Bahn, Straße, Weltmeisterschaft|0 Kommentare

EILMELDUNG! HENRI STARTET HEUTE IM VIERER BEI DER WM

Wir sind einfach nur STOLZ auf unseren Sohn und Bruder!

Henri wird heute gemeinsam mit Jannis Peter, Tobias Buck-Gramcko und Hannes Wilksch die Deutschen Farben bei den Junioren-Bahnrad-Weltmeisterschaften in Aigle (Schweiz) vertreten. Aufgrund seiner Leistungen ist er vom Ersatzfahrer zur festen Größe geswitcht!

Wir drücken aus der Ferne ALLE DAUMEN und wünschen dem Vierer in der Mannschaftsverfolgung gute Beine und viel Glück!

Hier geht´s zum Liveticker! Heute ab 13:20 Uhr läuft die Qualifikation. Die acht schnellsten Mannschaften (TEAM PURSUIT) treten heute Abend in der 1. Runde gegeneinander an. Die daraus viert schnellsten werden morgen Nachmittag um die Medaillen kämpfen!

Tissot

Auf der Homepage bzw. Facebook Seite der UCI werden ab dem heutigen Abend Livevideos zu sehen sein.

UCI

Natürlich werden wir euch hier, in Facebook und Instagram am Laufenden halten!

Von |2018-08-15T10:03:29+00:0015. August 2018|Bahn, Weltmeisterschaft|0 Kommentare

KNAPP VORBEI!

Bei den Deutschen Bahnmeisterschaften in Dudenhofen/Pfalz stand am Mittwoch als erster Wettbewerb die Einerverfolgung über 3000 Meter auf dem Programm. Henri konnte hier zwar seine Schnelligkeit unter Beweis stellen, aber mit kleinen Fehlern im ersten Drittel, ließ er wertvolle Zeit liegen. In der Qualifikation und zugleich „Deutschen Meisterschaft“ wurde er Fünfter.

Am Donnerstag stand für die männliche U19 die Mannschaftsverfolgung im Programm. Der Zeitplan konnte aber vom Veranstalter nicht eingehalten werden, welcher viel zu knapp bemessen war. Somit verschoben sich alle Wettbewerbe um eine Stunde, was sich natürlich auf die Vorbereitung auswirkte. (mehr …)

Von |2018-07-13T09:07:44+00:0013. Juli 2018|Bahn|0 Kommentare