02./03.10.2019 Henri: Lila Charity Bike Cup in Marbach am Neckar

03.10.2019 Oscar: Karlsruhe

05.10.2019 Uhu, Henri, Oscar: Gravelrace in Strasice (Tschechien) – Tour de Brdy

06.10.2019 Henri, Oscar: letztes Rennen der Straßensaison

Als Henri eine Einladung von „Müller Die Lila Logistik“ zur Teilnahme am Lila Charity Bike Cup 2019 erhielt, sagte er sofort zu. Mit vielen Prominenten, ehemaligen Profisportlern, aktiven Profisportlern und den zahlreichen Teilnehmern fand am Vorabend in der Stadthalle Marbach die Teampräsentation statt. Die BDR-Junioren waren im Team Lila Logistik mit Teamkapitän Roger Kluge integriert. Das „Lila Race“ wurde 9:30 Uhr bei sehr kalten Temperaturen gestartet. Insgesamt wurden 6 Runden = 90 Kilometer gefahren. Davon wurden 4 Runden als „Rennen“ ausgefahren. Henri fand sich schnell in dem Spitzenfeld von 30 Fahrern wieder und mit Teamkollege Michel Heßmann überlegten sie sich eine „Taktik“, welche nicht ganz aufging. Im Ziel standen die Plätze 3 und 4 für die beiden 18 jährigen zu Buche. Wichtig war für sie aber, dass die die beiden Profis Roger Kluge und Marco Mathis im Finale „abgestellen“ konnten. 😃 Henri war sehr begeistert von der tollen Organisation und dem großartigen Event.

vorn grüßt Roger Kluge              📸sportograf.com

Derweil reiste Oscar mit unserem Freund Robert nach Karlsruhe, um dort das Kriterium über 66 Kilometer zu fahren. Oscar fand Gefallen an der Runde, fuhr einige Runden allein, um sich wichtige Wertungspunkte zu sichern. Aufgrund seiner Überlegenheit konnte er das Rennen der Amateure gewinnen und freute sich riesig über seinen einzigen Saisonsieg! 🥇

📸Robert Hildebrand

Man muss auch mal etwas Neues ausprobieren…deshalb fuhren wir am Samstag nach Tschechien. In der Nähe von Pilsen fand auf einem riesigen, naturbelassenen Armeegelände ein Gravelrace (Tour de Brdy) über 67 Kilometer statt. Wir (Henri, Oscar und Birgit) hatten Uhu tagszuvor verpflichtet, auch zu starten. 🤣 Da wussten wir alle aber noch nichts von dem Profil der Strecke und den äußeren Bedingungen. Gegen 13 Uhr machten sich 120 StarterInnen auf die anspruchsvolle Strecke, bei eisigem Wind und Temperaturen im einstelligen Bereich. Nach knapp zwei Stunden erreichte Henri als Gesamtdritter das Ziel und seine Aussage lautete: 1300 hm-Typ: Strade Bianchi-schwerstes Rennen ever 😲, aber es hat richtig Spaß gemacht. Oscar fuhr zwischenzeitlich viel allein, überholte einige Gruppen und kam schließlich zufrieden als 21. ins Ziel, mit einem Rückstand von 17 Minuten. Auf Uhu mussten wir sehr lang warten. Auch er schaffte es ohne Defekt in Ziel, hatte aber unterwegs mit starken Krämpfen zu kämpfen. Zudem half der Mechaniker einem gestrandeten Tschechen beim Schlauchwechsel. Somit ist sein Rückstand nicht ganz so groß. 🤗

Nach der Siegerehrung genossen wir die tschechische Küche, ehe wir uns auf den Heimweg machten!

Um das letzte Rennen auf der Straße zu bewältigen, reisten wir Richtung Bodensee nach Meckenbeuren. Henri war voll motiviert, sein allerletztes JUNIORENRENNEN erfolgreich zu beenden. Die 35 Starter Elite- und Amateursportler mussten auf dem nassen 800 !!! Meter langen Rundkurs insgesamt 90 !!! Runden fahren. Henri befürchtete im Vorfeld, dass ihm schwindelig werden könnte. Davon merkten die vielen Zuschauer aber nichts, denn Henri hatte zwar Respekt vor den „Großen“, zeigte aber sein Können und seinen Rennfahrerinstinkt. Mit einer gezielten Attacke aus dem Feld heraus, schaffte er allein den Sprung zum Spitzenduo. Diese Drei machten die Wertungen und Prämien unter sich aus, ehe sie das Feld überrundeten. Am Ende belegte Henri den saustarken 2. Platz nach Punkten! Jedoch hatte der Veranstalter eine eigenartige Wertung ausgeschrieben. 🤔 Somit wurde Henri als Sieger in der Kategorie U23 geehrt! Oscar kam mit dem Rundkurs nicht zurecht und kassierte einige Überrundungen. Zu unserer Überraschung beendete er das Rennen auf dem 2. Platz in der U23. Aufgrund unserer Unkenntnis darüber war Oscar bei der Siegerehrung nicht anwesend. Schade.

Wir verabschieden uns in die wohl verdiente Saisonpause!

Eventuell bestreiten Oscar und Henri

ab Mitte November einige Cyclocrossrennen.